Uni Bremen

Dezernat 5

Organisation, Personalentwicklung, EDV, Zentrale Dienste

 

SPSS-Lizenzen

ZfN SPSS-Bestellung

Raum MZH 4300

www.uni-bremen.de/zfn

Microsoft / Adobe / Corel etc.

Thomas Schwarzenbacher

ZB-C 0120

Tel.: 61413
Email: softwarezait.uni-bremen.de



Softwarebeschaffung

Über das Referat 54 können die Software-Produkte aus der "Preisliste für zentral beschaffte Softwareprodukte" bezogen werden, mit Ausnahme von SPSS, das über das ZfN verteilt wird (wie einige andere speziellere Programme auch, z.B. AtlasTi).

Mitarbeiter der Fachbereiche 1-5 und 7 können bestimmte Microsoft-Produkte kostenlos über den MSDNAA-Zugang der Uni Bremern beziehen.

Der Software-Beschaffungsprozess ist zweigeteilt, wobei der zweite Schritt optional ist:

  1. Lizenz
    • Mit dem Formular für die Softwarebeschaffung (PDF) wird die reine Lizenz des Produktes erworben, d.h. die Erlaubnis, das Produkt auf genau so vielen verschiedenen Computern gleichzeitig zu verwenden, wie der Anzahl der gekauften Lizenzen entspricht. (Um auf dieses Formular zugreifen zu können,muss man im internen Bereich der Uni-Seite eingeloggt sein)

    • Diese Beschaffung umfasst außer der Lizenz keine weiteren Bestandteile, insbesondere keine Handbücher oder Datenträger.
    • Es ist zu beachten, dass das Formular vollständig und leserlich ausgefüllt ist, insbesondere Name und Fachbereich, SAP-Nummer und die beiden Unterschriften sowohl vom Antragsteller als auch dem Kostenstellenverantwortlichen müssen vorliegen, da die Verwaltung sonst die Bearbeitung verweigert.
    • Datenträger können mit diesem Formular NICHT mitbestellt werden, da die dort eingetragenen Beträge direkt an die jeweiligen Hersteller gehen.
  2. Datenträger
    • Da für die Uni Bremen (im Normalfall) pro Software-Produkt nur jeweils ein Datenträger besitzt, können diese beliebig (bei vorhandenen Lizenzen) wieder verwendet werden, so dass nicht jeder Mitarbeiter seine eigene Kopie kaufen muss.
    • Die ISO-Dateien können auf einen mitgebrachten USB-Stick bzw. eine -Platte kopiert werden und anschließend mit einem Brennprogramm wie z.B. IsoBurner auf die entsprechenden Medien gebrannt, oder mittels virtueller Laufwerke (z.B. mit den Daemon Tools) direkt "gemounted" werden. Dabei ist zu beachten, dass einige Produkte mittlerweile die 8GB-Grenze gesprengt haben und somit ein großer Stick nötig ist, zusätzlich sind USB-Sticks relativ langsam, so dass mit Wartezeit gerechnet werden sollte.
    • Falls lokal ein FTP-Server verfügbar ist, so können die ISOs natürlich auch auf diesen upgeloaded werden.
    • Für die Bestellung von Sicherungskopien sollte dieses Formular benutzt werden. Name, Fachbereich und zu brennende Software sowie die SAP-Nummer müssen eingetragen werden. Die Kosten für das Brennen eines Mediums betragen €2,00, die Kosten pro Medium €1,00, €2,00 und €3,00 respektive für jede CD, DVD und DVD-DL. Alternativ können auch Leer-Rohlinge mitgebracht werden, dann fallen nur noch die Kosten für das Brennen an. Soll der Vorgang unbürokratisch und ohne Umbuchen von Statten gehen, so kann auch die Bezahlung der Brennvorgänge mit Leer-Rohlingen erfolgen. In so einem Fall bitte einfach die doppelte Menge der benötigten Medien mitbringen. Die Datenträger werden im Normalfall innerhalb weniger Tage per Hauspost zugestellt, können aber auch nach telefonischer Terminabsprache direkt abgeholt werden.
      Die Art und Anzahl der Datenträger richtet sich nach der jeweiligen Software und ist nicht als Auswahloption zu verstehen. Auf Grund der vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten bitte den Endpreis nur eintragen, wenn man ihn sicher weiß.
    • Einige Programme (aktuell Acrobat Pro DC, Adobe eLearning Suite 6.1, Office 2010 und 2013 32bit Standard und Pro, sowie das Multi Language Pack für beide Versionen) können direkt über das Netz installiert werden. Dazu wird auf unserem Server ein temporärer, nur für ein paar Tage gültiger Benutzer eingerichtet und anschließend der Pfad per Mail zugeschickt. Im Moment sind nur Windows-Programme vorgesehen, aber bei entsprechendem Bedarf können sowohl Mac-Produkte als auch weitere andere Software mit aufgenommen werden. Der Benutzername richtet sich nach demjenigen, der in der Anfragemail benutzt wird, das Passwort wird zufällig generiert.

Zum Schluss noch ein Hinweis bezüglich der Aufbewahrung/Katalogisierung von Lizenzen: die an uns gesandten Beschaffungsanträge werden gesammelt an die Verwaltung weiter geleitet, so dass Fragen der Art "wie viele Lizenzen von X hat meine Arbeitsgruppe eigentlich?" leider nicht beantwortet werden können. Jeder Besteller ist angehalten, seine Lizenzen im Blick zu behalten und so abzulegen, dass eventuelle Nachfolger diese Informationen auch bekommen, so dass unnötige Doppelbestellungen möglichst vermieden werden können.




© Universität Bremen - Bibliothekstraße 1 - 28359 Bremen - Telefon +49 421 218-1 ·  
Impressum  |  Haftungsausschluss  |  Nutzungsordnung  |  Kontakt  |  Inhaltsverzeichnis  |  Notruf